Erinnerung II

Zu Anfang des neuen Jahres will ich an ein Buch erinnern, das 1946, vor 70 Jahren erschienen ist. Eugen Kogons, Der SS-Staat – Das System der deutschen Konzentrationslager (heute verlegt bei Heyne) gilt als die erste historische Analyse des NS-Terrorsystems.

Eugen Kogon (1903-1987) war der Sohn einer jüdischen Mutter, gehörte zum christlichen Widerstand gegen den Nationalsozialismus und war Lagerinsasse im KZ-Buchenwald. Nach dem Krieg arbeitete er als Publizist, Soziologe und Politikwissenschaftler. Er gilt als einer der geistigen Väter der Bundesrepublik Deutschland und der europäischen Integration.

Kogon beschreibt den SS-Staat als einen Dschungel der Verwilderung, wo um Einfluss und Macht intrigiert, um materielle Besserstellung gekämpft, geschwindelt und betrogen wurde. Er zeigt das subtile und banale Ineinandergreifen von bürokratischer Organisation, technischen Lösungen und wirtschaftlichem Effizienzstreben, welches das NS-Terrorsystem so erst möglich machte.
Nach Marion Gräfin Dönhoff wird in „diesem Buch deutlich, warum der Nationalsozialismus ohne die KZs gar nicht hätte existieren können. Die Konzentrationslager basierten auf einer Doppelstrategie von Terror und Herausforderung. Die Herausforderung richtete sich an wenige, eben an die SS … Der Terror dagegen diente zur Disziplinierung der vielen. Das Volk muß in Angst und Schrecken gehalten werden, damit dem System keine Widersacher erwachsen: Der Beamte muß wissen, daß, wer gegen den Geist des Nationalsozialismus opponiert, verloren ist; der Richter muß wissen, daß er abgesetzt wird, wenn er nicht im Sinne des Diktators Recht spricht; wer von den Wachmannschaften, noch des Mitgefühls fähig, den Gefangenen gegenüber nachsichtig war, wurde vor versammelter Mannschaft .. degradiert … Für die Elite standen Belohnung und Vorteile in Aussicht: Privilegien, Anerkennung, Ehrenbeweise, Wohlstand – für die Masse dagegen vorwiegend Drohungen: Diffamierung, Deklassierung, Haussuchungen, Sippenhaft, Folter und unter Umständen Tod. Da eine Gewaltherrschaft nach einiger Zeit stets Widerstand erzeugt, gehörte zunehmender Terror zum System, um die Herrschaft aufrechtzuerhalten.“ (DIE ZEIT, 28.Januar 1983)

http://www.zeit.de/1983/05/der-ss-staat/komplettansicht

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s