Fundamental

Bischof Norbert Trelle vertrat bei der Frühjahrsvollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz  die Meinung, dass spätestens seit dem 11. September 2001 alle Religionen im Verdacht stehen, in ihrem Glutkern zerstörerisch zu sein. Es gebe seitdem nicht nur eine Gotteskrise, sondern auch eine kulturelle Krise der Religionen.

So wichtig der Hinweis und das daraus resultierende Plädoyer für eine den Menschen zugewandte religiöse Praxis ist, so verkennt er das Faktum, dass Religionsgemeinschaften am stärksten in ihren
fundamentalistischen und charismatischen Formen wachsen – von den protestantischen  Evangelikalen bis zu den muslimischen Salafisten. Aber auch für das  Judentum, den Katholizismus und selbst den Hinduismus gilt dieser Trend. Daraus resultieren nicht nur die bekannten Gefahren für Staat und  Gesellschaft, sondern die fundamentalistische Grundstimmung sorgt auch für Transformationsprozesse in den Religionsgemeinschaften selbst.  Es scheint die Formel zu gelten: Je einfältiger das Angebot, desto beliebter.

Oder wie es der Religionssoziologe Oliver Roy formuliert: „Der  Fundamentalismus ist die am besten an die Globalisierung angepasste Form  des Religiösen“ (24) Das Wachstum am Rand wandelt unmittelbar das religiöse Selbstverständnis im Kern. „Der  heiligen Einfalt“ gehört die Zukunft. Der Druck vom Rand führt dazu,  dass ein aufgeklärtes Religionsverständnis und eine daraus erwachsende Glaubenspraxis ein globales Auslaufmodell darstellen dürften.

http://www.domradio.de/themen/bischofskonferenz/2015-02-26/bischof-trelle-sieht-die-religionen-der-krise

Literaturtipp:

Oliver Roy, Heilige Einfalt. Über die politischen Gefahren entwurzelter Religionen, München 2008 (leider vergriffen und nicht mehr aufgelegt)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s